Geschichte des Alkohols

Alkoholhaltige Speisen dürften so alt sein wie die Menschheit. Durch Konsum überreifer Früchte, die bereits in Gärung übergegangen waren, wurde - eher zufällig - Alkohol konsumiert.

Bereits in der Mittelsteinzeit 10000 bis 5000 v. Chr. beginnt mit der Entwicklung der Bodenbauern und Viehzüchter die Herstellung alkoholischer Getränke, die als Nahrungsmittel Verwendung fanden. Alkohol scheint die älteste von Menschen erzeugte psychoaktive Substanz zu sein. Es gibt Hinweise, dass bereits im Neolithikum (ca. 6400 v.Chr.) Bier und Wein konsumiert wurden, und in Ägypten entstand um ca. 3700 v.Chr. die erste Bierbrauerei.

In der Antike wurde Alkohol vor allem für medizinische und religiöse Zwecke eingesetzt, so stand etwa im Zentrum des Dionysus-Kults das Trinken von "heiligem" Wein, ein Ritual, das sich auch in der christlichen "Kommunion" wiederfindet.

Bis ins 8.Jh. n.Chr. konnten Bier und Wein nur durch einfache Gärungsprozesse erzeugt werden. Die erste Destillation, also die Trennung flüssiger Stoffe durch Verdampfung und Wiederverflüssigung, fand im arabischen Raum statt. Das Ergebnis dieses Vorgangs, bei dem aus Wein hochprozentiger Branntwein gewonnen wird, nannten die Araber ‚alkohl'. Im Mittelalter wurde Branntwein vor allem für medizinische Zwecke eingesetzt.

Der Genuss hochprozentiger Getränke fand in Europa bald rasche Verbreitung, so wurde vor allem der in seiner Herstellung sehr billige Gin - aus Getreide und Wacholderbeere - unter der ärmeren Bevölkerung Europas sehr beliebt. Zum Teil wurden englische Arbeiter sogar mit Gin entlohnt.

Um unkontrollierten und übermäßigen Alkoholkonsum zu vermeiden, wurde im Laufe mehrerer Jahrhunderte die Erzeugung, Abgabe und der Handel durch verschiedene Gesetze mehr und mehr reglementiert, bis in den USA am 16.Jänner 1920 schließlich das Zeitalter der Prohibition eingeläutet wurde. In den folgenden 13 Jahren war es bei Geld- und Haftstrafen verboten, alkoholische Getränke herzustellen oder zu verkaufen. 1933 entschloss sich die amerikanische Regierung allerdings zur Aufhebung des Alkoholverbots, nachdem der Konsum nicht verhindert werden konnte, sondern lediglich in die Illegalität gedrängt wurde und sich rund um das Geschäft mit der „illegalen Droge“ Alkohol organisiertes Verbrechen und die amerikanische Mafia entwickelt hatte.